IHA Tulln 14.11.2021

Am 14.11. fand heuer etwas später als üblich die IHA Tulln Bundessieger statt.

 

 

 

 

 

Als Richter durften wir Mag. Dietmar Maurer begrüßen. Bevor um 10 Uhr das Richten begann, durften wir uns über den Besuch des ÖKV Leistungsreferenten Robert Markschläger, mit dem ein reger Austausch stattfand, in unserem Ring freuen.

Leider ist der Abwärtstrend der Ausstellungszahlen auf Internationalen Ausstellungen weiter deutlich zu spüren. Insgesamt wurden sieben Hunde in den beiden Haarvarianten Stockhaar und Langstockhaar vorgeführt.
Die ausgestellten Hunde boten ein durchwachsenes Bild unserer Rasse. Möglichkeit zum Konkurrieren bestand nicht, da in der jeweiligen Klasse nur jeweils ein Hund präsentiert wurde.
An dieser Stelle möchte ich mich bei Mag. Maurer für das faire Richten bedanken.

Alles in allem darf ich nun zum wiederholtem Male appellieren, dass dringend Anreize für das Ausstellen auf IHAs zu schaffen sind bzw. der Stellenwert gegenüber vereinseigenen Sonderschauen gehoben werden muss. Auf diesen IHAs wird der Deutsche Schäferhund einem breiten Publikum präsentiert, ein hoffentlich positives Mindsetting erzielt und mögliche Interessenten angesprochen. Denken und Handeln wir pro futuro.

Obmann OG 6 Tulln Hermann Stoick, MSc

IHA-Tulln_1
IHA-Tulln_10
IHA-Tulln_11
IHA-Tulln_2
IHA-Tulln_3
IHA-Tulln_4
IHA-Tulln_5
IHA-Tulln_6
IHA-Tulln_7
IHA-Tulln_8
IHA-Tulln_9
01/11 
start stop bwd fwd